biografisches

Adam Markowski
Adam Markowski

Adam Markowski wuchs in einer musikalischen Familie auf und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Violinspiel. Neben seinem Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Prof. Stephan Picard erhielt er wertvolle Anregungen von Antje Weithaas, Zakhar Bron, Rainer Kussmaul, Rosa Fain und anderen.

 

Kammermusikalisch gastierte Adam Markowski im In- und Ausland unter anderen mit Rainer Kussmaul, Wenn-Sinn Yang, Martin Ostertag, Jens-Peter Maintz, Quirine Viersen, Nicolas Chumachenco.

 

Neben erfolgreichen Teilnahmen an Musik-Wettbewerben hatte immer auch das Orchesterspiel einen wichtigen Platz unter seinen musikalischen Tätigkeiten. Schon früh war er Konzertmeister verschiedener Jugend-Sinfonieorchester. Er war Mitglied im Gustav-Mahler Jugendorchester und ist seit 2011 beim  MDR-Sinfonieorchester angestellt.

 

Besondere Inspirationen erhielt er durch das Spielen unter Dirigenten wie Zubin Metha, Sir Simon Rattle, Claudio Abbado, Sebastian Weigle, Seji Ozawa, Mung Wung Chung.

 

Seit 2014 ist er außerdem als koordinierter Konzertmeister der Kammersymphonie Leipzig tätig.

 

Ein besonderes Anliegen ist Adam Markowski jedoch das Spielen und Interpretieren von klein-besetzter Kammermusik, in der es die Möglichkeit gibt, Emotionen mit größtmöglicher Individualität zu vermitteln und erlebbar zu machen.

 

Adam Markowski grew up in a family of musicians and began to play the violin at the age of six. Beside his studies at the University of Music „Hanns Eisler“ Berlin with Stephan Picard he got valuable incitements participating master classes with Antje Weithaase, Zakhar Bron, Rainer Kussmaul, Rosa Fain and others.

 

He enjoyed playing national and international chamber music projects as with Rainer Kussmaul, Wenn-Sinn Yang, Martin Ostertag, Jens-Peter Maintz, Quirine Viersen and Nicolas Chumachenco.

 

Alongside his many successfull participations in music-competitions, the performing of orchestral music always played an important role in his producing. Already at young ages Adam Markowski played as concertmaster in several youth orchestras. He was member of the Gustav-Mahler-Youth-Orchestra (Claudio Abbado) and in 2011, he obtained permanent position in the MDR Symphony Orchestra Leipzig. He gained precious inspirations from conductors like Zubin Metha, Sir Simon Rattle, Sebastian Weigle, Seji Ozawa, Mung Wung Chung and Daniel Barenboim.

 

Furthermore, Markowski plays as concertmaster of the „Kammersymphonie Leipzig“ since 2014. He pursues the aim to transmit music, whether it might be „old“ or „new“, in an individual expressive way to make the audience not only hear but feel something fresh and meaningful.

 

Verena Louis
Verena Louis

Die Pianistin Verena Louis nimmt in der Welt der Klavierpartner einen festen Platz ein, wobei sie bei den Streichern wie im Liedfach gleichermaßen Zuhause ist. Geboren wurde Verena Louis in Paris, aufegwachsen ist sie in Frankreich, Deutschland und Portugal.

 

Ihre pianistische und kammermusikalische Ausbildung erhilt sie an der Musikhochschule Köln bei Roswitha Gediga, Michael Endres, dem Amadeus Quartett und dem Alban-Berg-Quartett.

 

Nachdem sie selbst mehrfach auf Wettbewerben ausgezeichnet wurde engagieren sie seit vielen Jahren nationale und internationale Wetbewerbe als Begleiterin, so der Deutsche Musikwettbewerb, der Internationale Violinwettbewerb Köln, der Internationale Wettbewerb „Júlio Cardona“ in Portugal sowie der Concours International de Genève. Nach zwanzig Jahren als ständige Begleiterin der Geigenklasse von Adelina Oprean an der Musikhochschule in Basel, ist sie zudem seit 2013 als Solorepetitorin der Streicher an der Hochschule Mendelssohn Bartholdy in Leipzig tätig.

Auftritte bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Rheingau Musik Festival, Kammermusikreisen durch Europa, eine Reihe von Uraufführungen, CD-Aufnahmen sowie ihre Tätigkeit als Kammermusikdozentin bei der académie de musique de chambre de Thury dokumentieren ihre künstlerische Vielseitigkeit.

Verena Louis lebt mit ihrer Familie in Leipzig.

 

 

 

Verena Louis has a prominent standing among the world’s great accompanists; she is equally at home in Lied repertoires as well as chamber music for strings. Verena Louis was born in Paris, and grew up in France, Germany, and Portugal. She received her piano and chamber music education from Roswitha Gediga and Michael Endres at the Musikhochschule Köln, and from the Amadeus Quartett and the Alban-Berg-Quartett. Following prizes at numerous competitions, many national and international competitions now invite her to act as accompanist, for example the Deutscher Musikwettbewerb, the Internationaler Violinwettbewerb in Cologne, the international Júlio Cardona competition in Portugal, or the Concours International de Genève. She has held the post of accompanist for Adelina Oprean’s violin classes at the Musikhochschule Basel for over twenty years, and since 2013 she has additionally been engaged as principal repetiteur for strings at the Musikhochschule Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Her artistic versatility is documented by appearances at the Festspiele Mecklenburg- Vorpommern and the Rheingau Musik Festival, chamber music tours across Europe, a number of première performances, as well as her role as tutor for chamber music at the Académie de musique de chambre de Thury. Verena Louis lives in Leipzig with her family.